Max Meyerstein (1879 - 1942), Bertha Meyerstein (1884 - 1941), Franziska Meyerstein (1910 - 1943), Werner Meyerstein (1915 - 1942) und Gerda Abraham (1910 - 1942)

Max Meyerstein stammte aus Bremke bei Göttingen. Er kam 1905 nach Jena, wo er im Zeiss-Werk zum Meister aufstieg. Mit seiner Ehefrau Bertha Katz hatte er zwei Kinder: die gehbehinderte, an den Rollstuhl gefesselte Tochter Franziska und den Sohn Werner. Die Familie erwarb in der Schützenstraße (heute Friedrich-Engels-Straße) ein Haus. Die Stellung bei den Zeiss-Werken sicherte der Familie bis 1938 die bürgerliche Existenz, auch wenn diese zunehmend unsicherer wurde. Max Meyerstein gehörte zu den im November 1938 in Buchenwald internierten Jenaer Juden. Nach der Haftentlassung bemühte sich die Familie, durch den Verkauf des Hauses die Mittel für eine Ausreise zusammenzubringen, jedoch wurden Max und Bertha Meyerstein im April 1940 verhaftet. Max Meyerstein kam über die Konzentrationslager Sachsenhausen und Dachau im Juli 1941 nach Buchenwald. Am 12. März 1942 wurde er in der Tötungsanstalt Bernburg vergast. Die Ermordung seiner Frau im KZ Ravensbrück datiert auf den 3. April 1941.

Werner Meyersteins Deportation erfolgte am 9. Mai 1942 zusammen mit Gerda Abraham, dem jüdischen Hausmädchen der Meyersteins, über Weimar nach Bełżyce. Beide wurden hier wahrscheinlich als „arbeitsfähig“ eingestuft, in das im Aufbau befindliche Vernichtungslager Majdanek verbracht und dort noch 1942 ermordet.

Die gelähmte Franziska Meyerstein musste ihr Elternhaus Ende Juli 1941 verlassen und in die Notunterkunft in der Löbstedter Straße ziehen. Am 2. März 1943 erfolgte die Deportation nach Auschwitz. Wahrscheinlich hat sie auf dem Transport Selbstmord begangen.

Die Stolpersteine für die Familie Meyerstein und Gerda Abraham wurden am 23. Mai 2007 in der Friedrich-Engels-Straße 52 gesetzt (Initiative des Jenaer Arbeitskreises Judentum).

vier Metallplatten mit Inschrift im Straßenbelag eingelassen, daneben eine rote Rose
Stolpersteine für die Familie Meyerstein in der Friedrich-Engels-Straße 52
Metallplatte mit Inschrift im Straßenbelag eingelassen, daneben eine rote Rose
Stolperstein für Gerda Abraham in der Friedrich-Engels-Straße 52

Stolpersteine Familie Meyerstein und Gerda Abraham
Stolpersteine Familie Meyerstein und Gerda Abraham

Friedrich-Engels-Straße 52
07749 Jena
Deutschland

Friedrich-Engels-Straße 52
07749 Jena
Deutschland